Termine

  • KUNDGEBUNG* | Infostand | Samstag 14. Mai 2022 | 10:00 – 13:00 Buxtehude Breite Straße / Flethbrücke
  • GROSSDEMO HANNOVER | 14. Mai 2022 | 14:00 | Hannover Opernplatz …mehr Infos
  • DEMOMARSCH STADE | Sonntag, 22. Mai 2022 | 11:00 Platz am Sande …mehr Infos
  • KUNDGEBUNG* | Infostand | Samstag 21. Mai 2022 | 10:00 – 13:00 Buxtehude Breite Straße / Flethbrücke
  • KUNDGEBUNG* | Infostand | Samstag 28. Mai 2022 | 10:00 – 13:00 Buxtehude | Breite Straße / Flethbrücke

*Offizielle angekündigte Versammlung, sofern diese stattfinden kann. Kurzfristige Informationen unter t.me/buxaktiv_de.

Aktuelles

Offener Brief 2.0 an die Ärzte

Der zweite offene Brief an verschiedene Ärzte zeigt anhand verschiedener aktueller medizinischer Studien die Gefährlichkeit der neuen m-RNA Impfstoffe.

05.05.2022

Bereits im Sommer 2021 konfrontierte BuxAktiv die Ärzteschaft und verschiedene öffentliche Ämter mit einem offenen Brief, in dem vor Risiken der m-RNA- Impfung gewarnt wurde. Mittlerweile werden immer mehr schwere Nebenwirkungen bekannt und namhafte Wissenschaftler und Ärzte belegen anhand aktueller Studien, dass die angeblichen harmlosen Corona-Impfungen zu schweren Gesundheitsschäden führen können. In einem neuen offenen Brief von BuxAktiv, wird auf wichtige Erkenntnisse und Gefahren über Nebenwirkungen dieser sogenannten “Impfung” hingewiesen.

…zum offenen Brief


Antwort: „Wir reden nicht mit euch“

Meinungsaustausch mit BuxAktiv vom Stadtrat von Buxtehude abgelehnt

09.03.2022

Unser Angebot, mit der Bürgermeisterin und  den Fraktionsvorsitzenden der Buxtehuder Ratsparteien zusammen an einem “Runden Tisch” über Fakten der Coronapolitik und den Belangen der Montagsspaziergängern zu reden, wurde abgelehnt.

Wer starke und überzeugende Argumente hat, der freut sich auf ein Gespräch und bietet es genauso gerne an, wie man ein Gesprächsangebot annehmen würde. 
So mancher drohender Krieg in der Geschichte wurde nur deswegen verhindert, weil Menschen miteinander ohne Vorurteile und Stigmatisierung ihre Argumente besprochen und dabei einander zugehört haben.  Nur so kommt man der Wahrheit näher. Und wer denkt, er habe die Wahrheit bereits schon, der dürfte sich eigentlich über ein Gespräch, in dem er diese seine Wahrheit aussprechen kann, noch mehr freuen. 
Doch es gibt Menschen, die wollen nur reden, aber nicht zuhören. Dann lehnt man es ab, den anderen seine Sicht der Dinge  erklären zu lassen. Das ist eine Art der Angst und zeigt eher, dass man selbst schwache Argumente hat. Wie kann man sich aber als Demokrat verstehen, wenn man noch nicht mal zum Dialog bereit ist?

Nicht zu reden und nicht zu kommunizieren verstärkt die Spaltung. Miteinander in den Diskurs gehen führt Menschen zusammen und läßt die Meinung des jeweils anderen verstehen.
Monologe halten vor allem diktierende Parteien. 

Dieses Verhalten der Altparteien im Rat führt zur Ausgrenzung von Andersdenkenden.

…mehr lesen


Gastbeitrag “da kommen die NAZIS”

Gedanken zum Framing der Montagsspaziergänger

22.02.2022

Immer mehr Menschen gehen jeden Montag auf die Straße, friedlich und bestimmt, um mit Lichtern oder Herzen zu zeigen, dass sie mit der derzeitigen Politik nicht einverstanden sind. Gleichzeitig verstärkt sich das Framing, diese Menschen seien alles Nazis oder Rechtsextreme. Warum ist das so? Eine Teilnehmerin hat die „Kugel einfach mal zurückgestoßen“ und einen sehr aufschlußreichen Text verfasst.

…mehr lesen


Gastbeitrag einer poetischen Teilnehmerin von BuxAktiv

17.02.2022

Spielregeln einer neuen Welt

Gesunde werden zu Kranken gemacht, während Kranke nicht gesund werden.
Was wahr ist, wird verschwiegen, und das worüber geschwiegen werden müsste, wird zur Wahrheit erklärt.
Gesunde müssen Masken tragen, und Maskierte sagen das sei gesund.
Betrüger werden zu Experten gemacht, und Experten zu Betrügern erklärt.

Kranke werden für ihre Gesundheit geimpft, obwohl Impfungen Gesunde krank machen.
Normale Verhaltensweisen sollen gesundheitsgefährdend sein, während gesundheitsgefährdendes Verhalten normal wird.
Solidarisch ist, wer die Maßnahmen mitmacht, obwohl, die Maßnahmen mitzumachen, nicht solidarisch ist.
Das Unsichtbare wird zum Feind erklärt, während der wahre Feind unsichtbar bleibt.

Schlaue Leute bekommen einen Maulkorb, während diejenigen, die den Maulkorb verdient hätten, schlau daherreden.
Unsere Retter werden verhaftet, um die zu retten, die verhaftet werden müssten.
Künstler werden arbeitslos, und Arbeitslose zu Lebenskünstlern.
Wir werden mit Milliarden gerettet, während Milliarden zu unserer Rettung verschwinden.

Wenn jemand seine kritische Meinung öffentlich äußert, wird seine öffentliche Meinungsäußerung kritisiert.
Friedliche mit Einfluss nennt man extrem, um davon abzulenken, dass extrem Einflussreiche selten friedlich sind.
Recht wird zu Unrecht, und unrechtes Handeln wird gerechtfertigt.

Aber: Du alleine kannst sagen es reicht, bevor die Reichen das alleinige Sagen haben.


7 Fragen an das TAGEBLATT

Was wir schon immer mal zu Corona wissen wollten

15.02.2022

Aus den Mainstream-Medien werden wir seit Beginn der “Corona-Pandemie” geradezu mit Informationen überhäuft. Aufmerksamen Zeitgenossen ist jedoch aufgefallen, dass immer dieselben Narrative bedient und bestimmte Diskussionen scheinbar bewusst ausgeklammert werden. Nach unserem Verständnis ist eine lokale Zeitung jedoch dafür verantwortlich, ihre Bürger nicht nur objektiv und wahrheitsgemäß, sondern auch vielseitig zu informieren. BuxAktiv hat deswegen am 13.02. Fragen an das TAGEBLATT gestellt, um diese Schattenbereiche (gesellschaftliche Tabu-Themen) zu erhellen. Wir glauben, dass Brücken gebaut und Spaltungen auf der Basis von Daten und Fakten überwunden werden können, wenn ein Austausch und eine Diskussion darüber stattfinden darf.

zum Offenen Brief


Weitere Artikel unserer Aktionen:

Hier folgt eine Übersicht unserer Artikel aller veröffentlichten Aktionen und offenen Briefe, zu finden auch unter AKTIONEN auf dieser Website: